Staatliche Förderung für Nachrüstung von Partikelfiltern

Fahrzeughalter von Dieselfahrzeugen erhalten staatliche Unterstützung in Höhe von 330€ für die Umrüstung ihrer Kraftfahrzeuge mit einem Partikelfilter. Das beinhaltet die wiederholte Auflage des Förderprogramms 2012 zur Nachrüstung von Dieselfahrzeugen. Dies gilt für alle Umrüstungen, die zwischen dem 01.1.2012 und dem 31.12.2012 durchgeführt werden. Der Förderbetrag soll das umweltbewusste Verhalten der Autofahrer fördern.

Wer kann die Förderung erhalten?

Halter, deren PKWs ihre Erstzulassung vor dem 01.01.2007 erhalten haben, aber auch Fahrzeuge, welchen bestimmte Zweckbestimmungen zuzurechnen sind und deren zulässiges Gesamtgewicht nicht größer als 3,5 t ist. Dazu gehören Krankenwagen, rollstuhlgerechte Fahrzeuge, sowie Wohnmobile. Auch hier ist auf die Erstzulassung zu achten, welche wie bei PKWs spätestens am 01.01.07 erfolgt sein darf. Das Bundesumweltministerium ist für das Jahr 2012 auf ca. 90.000 Umrüstungen vorbereitet und hat dafür Fördermittel in Höhe von ca. 30 Millionen Euro zur Verfügung.

So funktioniert das Antragsverfahren:

Die Abgabe des Förderantrages ist bis einschließlich dem 15.02.2013 möglich. Nach der vollständigen Umrüstung des PKWs, Wohnmobils oder ähnlichen Kraftfahrzeuges muss der Fahrzeughalter mit der Einbaubescheinigung zur Kfz-Zulassungsstelle gehen. Dort werden alle Veränderungen in die Fahrzeugpapiere eingetragen. Das BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) nimmt dann alle Dokumente einschließlich des Förderantrages entgegen. Weitere Informationen bekommen sie auf der Seite des BAFA.

Bilder
RV von benkrut / iStockphoto ID 6424441
Auto Mechanic von fatihhoca / iStockphoto ID 17499489

facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin

, ,